1. Start
  2. Markt & Impuls
  3. Impuls
  4. Das AI-Universum - Alternative Investments im Überblick

Das AI-Universum
Alternative Investments im Überblick

Auf der Suche nach Erträgen rücken Alternative Investments zunehmend in den Fokus der Anleger. Die Gründe hierfür liegen u.a. in der erwarteten Performance sowie in den Diversifikationseffekten zu klassischen Portfolios. Doch das Universum ist vielschichtig und komplex.

Private Equity

Unter Private Equity versteht man Eigenkapitalin­vestitionen in nicht börsennotierten Unternehmen. Meist wird im Verlauf des Engagements aktiv am Manage­ment teilgenommen. Anlässe können die Unternehmensneugründung sein (Venture Capital), die Expansions­finanzierung bei wachstumsstarken Unternehmen (Growth) oder die Finanzierung des Neustarts nach einer Unternehmenskrise (Turnaround).

 

Mezzanine Capital

Unternehmensfinanzierungen mit Eigenkapital oder hybridem Charakter zählen zur Kategorie des Mez­zanine Capital. Als typische Instrumente mit unter­schiedlichem Rangstatus werden Wandel­anleihen (Convertibles), Genussscheine, stille Beteili­gungen oder Nachrangdarlehen eingesetzt. Die Partizipation kann sowohl durch laufende und endfällige Zinsen als auch Dividenden erfolgen.

 

Private Debt

Bei Private-Debt-Finanzierungen beteiligen sich Investoren an der Fremdfinanzierung von Unter­nehmungen mit unterschiedlichem Risikocharakter. Höhere Risiken werden bei High Yield oder Distressed-Engagements hinsichtlich Rating und Bonität eingegangen. Senior Loans dienen regelmäßig der Wachs­tums­finanzierung etablierter Unternehmen oder der Finanzierung bedeutender Projekte.

 

Real Estate

Investitionen in Immobilien über verschiedene Zu­gangs­­wege werden in der Assetklasse Real Estate
zusammengefasst. Neben dem klassischen Weg über Intermediäre kommt zunehmend auch Direct Lending zum Einsatz. Anlageobjekte sind beispielsweise Wohn­immobilien (Living), Lagerhallen und -flächen (Logistik), Büroimmobilien (Office) oder Shoppingcenter.

 

Infrastructure

Die Finanzierung von Infrastrukturprojekten bietet in der Regel gut prognostizierbare und regelmäßige Cash­flows bei langen Laufzeiten. Durch die geringe ­Kor­relation zu anderen Assetklassen tragen sie zur ­Diversifikation bei. Neben der klassischen Verkehrsinfrastruktur mit Straßen, Schienen und Häfen (Transport) werden Kommunikations- oder Energie­netze finanziert. Auch Schulen, Krankenhäuser, Gefängnisse oder Verwaltung können Investitions­objekte sein (Social).

 

Renewable Energy

Finanzierungen von Projekten im Bereich erneuerbare Energien finden sich in dieser Assetklasse. Dazu zählen Wind- und Solarparks, Biogasanlagen und Wasserkraftwerke über verschiedene Zugangswege und Investitions­vehikel. Mehr als bei anderen AIs ist diese Assetklasse von politischen Entscheidungen abhängig.

 

Hedgefunds

Hedgefonds unterscheiden sich von gewöhnlichen Wertpapierfonds durch kaum restringierte Anlagetechniken. Insbesondere werden zur Erreichung verschiedenster Anlageziele (Long / Short, Event Driven, Global Macro etc.) umfassender Leverage genutzt oder auch Leerverkäufe in signifikanter Größenordnung getätigt.

 

Secondaries

Zu den Secondaries gehören Investitionen in Alternative Investments, die am Zweitmarkt häufig mit Ab­schlägen angeboten werden. Meist handelt es sich dabei um Private Equity- oder Mezzanine-Beteiligungen, welche in Fund-of-Secondaries allokiert werden.

 

Markt & Impuls - Für institutionelle Investoren - Ausgabe 3, November 2015