Deka Infrastruktur Selektion

Mehr Kraft für Ihr Portfolio – durch systematische Anlagen in Infrastruktur.

Der wachsende Infrastrukturbedarf kann nicht mehr allein durch die öffentliche Hand gedeckt werden. Daraus ergeben sich interessante Perspektiven für langfristig orientierte, konservative Investoren – nutzen Sie die Chancen auf attraktive Renditen, kontinuierliche Cash-Flows und breite Diversifikation durch unkorrelierte Wertentwicklung.

Infrastruktur ist Rückgrat von Leben und Wirtschaft – und Fundament solider Portfolios.

Eine ausgezeichnete Infrastruktur kann ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für einen Wirtschaftsstandort sein und für Investitionen, Wachstum und hochwertige Beschäftigung sorgen. Investoren, die bei Anlagen in Infrastruktur Illiquiditäts-, Komplexitäts- und Durationsprämien realisieren wollen, müssen jedoch zahlreiche Herausforderungen meistern – vom Marktzugang über Due Diligence und optimale Strukturierung bis hin zum effizienten Risikomanagement und zu einem anspruchsvollen Reporting. Oder Sie verlassen sich auf die Expertise der Deka, die im Deka Infrastruktur Selektion steckt.

Die Anlageklasse Infrastruktur bietet attraktive Ertragschancen.

  • Der Investitionsrückstand der öffentlichen Hand hat dazu geführt, dass viele Volkswirtschaften von der Substanz ihrer Infrastruktur leben.
  • Zukünftig wird nicht nur der Erhalt, sondern der Ausbau und die Modernisierung von Infrastruktur zur Sicherung einer funktionsfähigen Wirtschaft notwendig sein.
  • Das erfordert zunehmend Investoren aus der Privatwirtschaft zur Realisierung und Finanzierung. Institutionelle Investoren können bei Infrastrukturinvestments aus vertraglich vereinbarten, regulierten oder nutzerfinanzierten Einnahmenströmen solide Ausschüttungen erhalten.
  • Die Anlageklasse Infrastruktur weist aufgrund ihres natürlichen Monopol- und Grundversorgungscharakters oftmals eine geringere Volatilität auf.
  • Die Langlebigkeit von Infrastrukturanlagen kann zu einer geringeren Abhängigkeit von kurzfristigen Marktzyklen und damit zu einer wirkungsvollen Diversifikation des Portfolios beitragen.

Megatrends als Wachstumstreiber für Infrastruktur sind Innovationstreiber, die Märkte bewegen.

Nicht nur die Verknappung fossiler Energien und die auf CO2-Reduktion abzielende Regulierung, sondern auch technologischer und sozialer Fortschritt sowie wachsende Bevölkerung und steigender Wohlstand priorisieren den Erhalt und den Ausbau von Infrastruktur auf der Agenda öffentlicher und privater Investoren.

Infrastruktur im Überblick: die wichtigsten Segmente des Marktes.

Der Grundversorgungs- sowie Monopol- oder Oligopol-Charakter vieler Geschäftsmodelle von Infrastrukturanbietern sorgt für kalkulierbare und zuverlässige Einnahmen.

Marktperspektiven und Grundlagen.
Was Investoren über Anlagen in Infrastruktur wissen müssen.

Weltweiter Investitionsbedarf bis 2035 rund 70 Bio. US-Dollar.
Rendite-Risiko-Profile nach Entgeltstruktur.
Rendite-Risiko-Profile nach dem Grad der Fertigstellung.
Wirkung von Infrastrukturanlagen im Portfolio.

Infrastruktur – Stabilität ist unser Asset!
Eine attraktive Anlageklasse und alternative Renditequelle im Porträt.

„Mit dem Deka Infrastruktur Selektion meistern Sie die Herausforderungen, die Infrastrukturprojekte typischerweise an Investoren stellen: Wir geben Ihnen Zugang zu granularen Investitionen in ein regional und sektoral hochdiversifiziertes Portfolio von Top-Managern mit ertragsstarken Anlagen – bei striktem Risikomanagement und mit auf die Anforderungen der Kunden ausgerichteten Reportings.“

Dr. Susanne Dittrich

Leiterin Dachfondsmanagement Infrastruktur, Deka

Drei Fragen an Dr. Susanne Dittrich.

Wie schaffen es Zielfonds ins Portfolio des Deka Infrastruktur Selektion?

Wir haben erstklassigen Zugang zu den Top-Managern für Infrastruktur – das ist im wenig transparenten Markt für Infrastrukturanlagen ein erfolgskritisches Kriterium für institutionelle Investoren. Sie können sich zudem auf eine langjährige Expertise im Management von Dachfonds verlassen – hier haben wir konsistente Investmentprozesse entwickelt und immer weiter verfeinert.

Unser erstklassiger Marktzugang und eine hohe Marktexpertise sowie die permanente Analyse von Regionen und Standorten, Risikoprofilen, der Projektreife und Kapitalarten von Anlagen sorgen für eine ideale Ausgangssituation und eliminieren Enttäuschungspotenzial.

Beim Portfolioaufbau gehen wir analog unserer bewährten Strategie aus dem Immobilienfondsmanagement vor: Im Fokus stehen eine konservative Ausrichtung, eine hohe Diversifikation und schrittweise Investitionen, die stabile und planbare Cash-Flows generieren. Für die Abbildung der potenziellen Zielinvestments screenen und analysieren wir kontinuierlich das Fondsuniversum und nutzen unsere langjährig etablierten persönlichen Netzwerke sowie Kontakte der Deka-Gruppe zu Zielfondsmanagern, Sponsoren und Platzierungsagenturen. Sämtliche Infrastrukturfonds werden auf Basis eines von uns entwickelten Scoring-Modells in Longlists eingetragen. Aktuell führen wir Longlists für globale Fonds, europäische Fonds und Erneuerbare-Energien-Fonds. Das Scoring-Modell beruht auf einem speziell entwickelten Kriterienkatalog für fonds- und managerspezifische Investitionskriterien. Im nächsten Schritt lassen sich aus den verschiedenen Longlists die potentiell geeigneten Infrastrukturfonds mit den besten Scoring-Ergebnissen herausfiltern und diese zu einer Shortlist zusammenfassen.

Nun starten wir die Due Diligence – auch vor Ort – und sprechen direkt mit den Managern. Anschließend erstellen wir Prüfungsberichte mit einer fundierten Investitionsempfehlung; parallel läuft die aufsichtsrechtliche und steuerrechtliche Prüfung.

In jeder Phase der Investition bestimmt ein striktes Risikomanagement unser Handeln – unsere Strategie entspricht dem bewährten Vorgehen, das institutionelle Anleger beim Management unserer Immobilienfonds schätzen. Nach der Investition erfolgt ein permanentes Monitoring der Performance der Assets, wir kümmern uns um Währungsabsicherungen, wenn die Erträge außerhalb der Eurozone anfallen, und übernehmen das Liquiditätsmanagement für unsere Anleger. Das Risikomanagement ist integraler Bestandteil der Prozesse – von der ersten Investition bis zur letzten Devestition.

Für wen eignet sich der Deka Infrastruktur Selektion, und wie sieht der Zeitplan aus?

Wir richten unser Angebot an institutionelle Anleger mit langfristiger, konservativer Ausrichtung, wie Sparkassen, VAG- und Solvency II-Anleger, die Infrastruktur als diversifizierende Komponente im Portfolio aufnehmen und von den spezifischen Vorteilen der Anlageklasse profitieren wollen.

Der Vertriebsstart ist erfolgt, das erste Closing ist für das dritte Quartal 2022 geplant. Wir arbeiten mit Hochdruck am Aufbau des Portfolios, da wir den dringenden Anlagebedarf unserer Investoren kennen und das Kapital zügig abrufen wollen. Alle Kapitalabrufe erfolgen für jeden Investor pro rata – mit ausreichendem Vorlauf für die Disposition. Die Vollinvestition soll mit allen Kapitalabrufen dann bis Ende 2025 erreicht werden.

Wie integrieren Sie Nachhaltigkeitsaspekte?

ESG-Kriterien berücksichtigen wir sowohl auf Ebene der Zielfonds als auch auf Portfolioebene. Jeder Zielfonds wird hinsichtlich einer konsistenten ESG-Policy und natürlich eines ESG-Reportings auf Unternehmensebene überprüft; außerdem analysieren wir Mitgliedschaften und Selbstverpflichtungen im Nachhaltigkeitskontext; auch die Unterzeichnung der UNPRI ist für uns ein wesentliches qualitatives Merkmal. Auf Portfolioebene haben wir die ESG-Kriterien in den Investmentprozess sowie beim Asset-Management integriert – darüber berichten wir auch.

Deka Infrastruktur Selektion unser Konzept im Überblick.

Diversifiziert anlegen
Eckdaten des Investmentkonzeptes

Services, auf die Sie bei einer Investition achten sollten.
Komplexitätsreduktion und Unterstützung über den gesamten Produktlebenszyklus.

Wir unterstützen Kreditinstitute, VAG- und Solvency-II-Anleger mit einem umfangreichen Leistungspaket in allen Phasen der Investition – zudem steht ein persönlicher Ansprechpartner zu Ihrer Verfügung.

Vor der Investition

  • Bereitstellung von Erwerbsgutachten
  • NPP-Leitfaden

Während der Investition

  • Quartalsberichte
  • Fortlaufende Informationen aus dem Fondsmanagement
  • Investorengruppenspezifisches Reporting für Meldewesen und Risikomanagement

Zugeschnitten auf institutionelle Anforderungen.
Die Eckdaten unseres Investmentkonzepts.

    • Stabile Wertentwicklung auch in Krisenzeiten durch stabile, zum Teil inflationsresistente Einnahmenströme.
    • Die Anlageklasse Infrastruktur weist aufgrund ihres natürlichen Monopol- und Grundversorgungscharakters oftmals eine geringere Volatilität auf.
    • Hohe Diversifikation durch angestrebtes Portfolio aus 150 bis 200 Infrastrukturanlagen.
    • Zugang zu assetspezifischen Renditevorteilen wie Illiquiditäts- und Komplexitätsprämien.
    • Regulatorische und politische Risiken sowie Entgeltkürzungs-, Preis- und Nachfragerisiken können sich negativ auf die zu erzielenden Erträge und die Werthaltigkeit der Investments auswirken und bei sich ändernden Marktbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.
    • Infrastrukturanlagen können nicht oder nur teilweise an die Entwicklung von Inflationsindizes gekoppelt sein, sodass Inflationsrisiken bestehen können.
    • Die Anlage in einen Infrastruktur-Dachfonds ist nur für solche Anleger geeignet, die das Risiko des Verlusts eines wesentlichen Teils oder eines vollständigen Verlusts ihrer Anlage auf sich nehmen können.
    • Bei Infrastrukturfonds bestehen eine sehr lange Kapitalbindung und hohe anfängliche Investitionskosten, die zu einem J-Kurven-Effekt führen.
    • Während der Laufzeit des Infrastruktur-Dachfonds besteht kein Rückgaberecht der Anteile, ein Zweitmarkt ist nur eingeschränkt vorhanden. Die Fungibilität der Anteile ist somit stark eingeschränkt.

Sprechen Sie mit unseren Experten!
Ihre Ansprechpartner für Investitionen in Infrastruktur.

Wenn Sie erfahren wollen, wie Sie das Chance-Risiko-Profil von Infrastruktur für Ihre Anlageziele nutzen können, welche Services wir Ihnen vor und während der gesamten Investitionsphase bieten und wie ein zukunftsweisendes Reporting aussieht, dann kontaktieren Sie unsere Experten oder Ihr Kompetenzteam.

Deka Institutionell – Vertriebsservice.
deka-institutionell@deka.de