Deka-Immobilien Manager Selektion Europa

Chancen des europäischen Immobilienmarkts nutzen.

Diversifizieren Sie Ihren Immobilien­bestand mit nur einem Investment. Unser Dach­fonds beteiligt sich an aus­sichts­reichen Ziel­fonds, die in den europäischen Immobilien­markt investieren. Vertrauen Sie dabei auf die besondere Erfahrung der Deka-Immobilien-Experten.

Marktsituation.
Europas Immobilienmärkte überzeugen durch Stabilität.

Die Nachfrage nach Immo­bilien bleibt hoch. Aus mehreren Gründen: Immo­bilien bieten eine geringe Kor­relation zu anderen Anlage­klassen und lassen in einem heraus­fordernden Markt­umfeld stabile Renditen erwarten. Interessant ist die Anlage­klasse außerdem, weil der Rendite­abstand von Gewerbe­immobilien im Vergleich zu zehn­jährigen Bundes­anleihen weiterhin groß ist.

Auch die Fundamental­daten stimmen; die europäischen Immo­bilien­märkte sind weiter stabil. Positive Treiber sind vor allem das hervor­ragende wirtschaft­liche Umfeld und die damit einher­gehenden hohen Ver­mietungs­quoten. Das Trans­aktions­volumen für Gewerbe­immobilien in Europa ist 2018 im Vergleich zum Vor­jahr deutlich gestiegen, was für eine weitere hohe Nach­frage der Investoren spricht.

Transaktionsvolumen Europa nach Assetklassen.

Quelle: CBRE; Stand: Juni 2019

Produktidee.
Deka-Immobilien Manager Selektion Europa.

Liquide und etablierte europäische Kern­märkte und Core-Objekte sind Bestand­teil des Immo­bilien-Dach­fonds Deka-Immobilien Manager Selektion Europa. Der Fonds ist besonders für Sparkassen und VAG-Anleger geeignet. Das risiko­arme Port­folio mit stabilitäts­orientierter Anlage­strategie besteht aus aus­gewählten Ziel­fonds führender inter­nationaler Immo­bilien­manager. Im Fokus stehen die Nutzungs­arten Büro, Einzel­handel, Logistik und Hotel.

    • Weiterhin zinsgetriebene Nachfrage nach Immobilien führt zu einem hohen Transaktionsvolumen.
    • Wenig Anlagealternativen im Niedrigzinsumfeld.
    • Investoren planen ihre Immobilienquote weiter zu erhöhen und nehmen hierbei zunehmend externe Unterstützung für die Umsetzung in Anspruch.
    • Trend der Internationalisierung nimmt zu.
    • Stärkere Diversifizierung nach Nutzungsarten und Investmentstilen.
    • Breit gestreute Anlage in Immobilien bietet stabile Renditen.
    • Beschränkter Marktzugang und viele Spezialisten.
    • Deka als erfahrener Partner im Dachfondsmanagement.
    • Zugang zu externen „Best-in-Class“-Initiatoren.
    • Nutzung von Marktchancen unterschiedlicher Nutzungsarten wie Büro, Einzelhandel, Logistik und Hotel.
    • Breite Diversifikation bereits ab 10,0 Mio. € sichergestellt.
    • „Service-Paket“ für Investoren.
    • Offener dt. Spezialfonds (§284 KAGB); VAG-konform, masterfondstauglich.
    • Ziel-EK: mind. 250 Mio. EUR.
    • Angestrebte Ausschüttungsrendite: 3,0 bis 3,5% p.a. (Rendite im Geschäftsjahr 2018/19: 3,9%).
    • Angestrebte Zielrendite: 3,5 bis 4,0% p.a (Rendite im Geschäftsjahr 2018/19: 3,9%).
    • Voraussichtlicher Kapitalabruf innerhalb von 12 Monaten.

Vier Fragen an den Fondsmanager.

Olaf Kretke

Leiter Alternative Investments Deka-Immobilien Investments.

Warum setzen Sie auf eine Dachfonds-Lösung?

OLAF KRETKE: Ein Dachfonds bietet Investoren die Möglichkeit, ein breites Managerspektrum kennenzulernen und ein entsprechend breit diversifiziertes Portfolio aufzubauen. Ein weiterer Vorteil unserer Dachfonds-Lösung ist, dass die Investoren direkt an bestehenden Portfolien der Zielfonds partizipieren und dadurch eine schnelle Vollinvestition erreichen können.


Wie werden Zielfonds ausgewählt?

KRETKE: Aus einem Anlageuniversum von rund 8000 Zielfonds machen wir zunächst eine Vorauswahl. Anschließend werden die potenziellen Zielfonds und Zielfondsmanager mit Analyse der Stärken und Schwächen, der Risiken und unter anderem des Track Records gründlich geprüft. Wir machen das sehr intensiv. Aus Sicht ist eine detaillierte Zielfondsprüfung ein wesentlicher Erfolgsfaktor.


Wie wird das Portfolio aufgebaut?

KRETKE: Wir konzentrieren uns auf Zielfonds, die in den etablierten europäischen Kernmärkten investieren, mit einer selektiven Nutzung von anderen Regionen, beispielsweise Nordamerika. Hauptbestandteil sind Core-Immobilien in den A-Lagen mit langfristig gebundenen und bonitätsstarken Mietern, denn unser Fokus liegt auf laufenden Mieterträgen.


Welche Vorteile bietet der Deka Immobilien Manager Selektion Europa für Investoren noch?

KRETKE: Das Portfolio wird aktiv gemanagt, das bedeutet auch, dass wir in laufendem Austausch mit dem Management der Zielfonds stehen und proaktiv im Sinne der Investoren agieren, etwa bei der Besprechung der Ankaufspipeline, Finanzierungsfragen oder der Votierung von An- und Verkäufen.

Deka Immobilien.
Ein kompetenter Partner seit mehr als 50 Jahren.

  • Europaweit unter den „Top 10“ der größten Immobilien Asset Managern mit rund 560 Immobilienprofis.
  • Verwaltetes Immobilienvermögen: rund 41 Mrd. Euro.
  • 542 verwaltete Immobilien in 27 Ländern auf 5 Kontinenten.
  • Umfassende Erfahrung im europäischen Immobilienmarkt mit Detail-Know-how der jeweiligen Standorte.
  • Die herausragende Managing-Expertise der Deka wird regelmäßig von externen Instanzen bestätigt.
  • Umfassendes Reporting und Risikomanagement.

Quelle: Deka Immobilien; Stand: September 2020

Fondsprofil.
„Best-in-Class“-Ansatz garantiert höchste Qualität.

Mit vergleichbar geringem Kapital­einsatz haben institutionelle Investoren Zugang zu „Best-in-Class“-Initiatoren, was sonst zumeist nur mit großen Investitions­beiträgen möglich ist. Die Konzen­tration auf die europä­ischen Kern­märkte unter­streicht den sicher­heits­orientierten Charakter des Produktes.

Allokationsbandbreiten.

Eckdaten und rechtliche Informationen.

Eckdaten.
Rechtliche Informationen.

Ihr Kontakt.

Deka Institutionell – Vertriebsservice.
deka-institutionell@deka.de