23.02.2021 10:00 – 11:00, Telefonkonferenz

Expertenforum Institutionell

Rückkehr der goldenen 20er Jahre? Kommunale Geldanlage in guten wie in schlechten Zeiten.

Nach harten Monaten und turbulenten Marktphasen verspricht die globale Impfkampagne ein Licht am Ende des Tunnels.

Doch wie geht es danach weiter?

Brechen jetzt die neuen goldenen 20er Jahre an? Kommt es, ähnlich wie nach dem Ende der Spanischen Grippe vor 100 Jahren, zu einem historischen Aufschwung in Wirtschaft und Gesellschaft? Können wir diese Phasen überhaupt vergleichen und was bedeutet das für die kommunale Geldanlage? Unabhängig vom Konjunkturzyklus und dem Zinsniveau sind jetzt ausgewogene Anlagekonzepte, auf die Sie sich verlassen können, die erste Wahl – sowohl in Krisen als auch in Hochphasen. Daher möchten wir Ihnen bewährte Konzepte und Ansätze für die kommunale Geldanlage vorstellen.

Diskutieren Sie mit uns!

Wir laden Sie herzlich zu unserem Expertenforum Spezial für kommunale Anleger ein. In diesem Format widmen wir uns exklusiv den Fragestellungen, denen Sie als kommunaler Anleger in der Krise begegnen. Dabei wird unser Volkswirt Dr. Holger Bahr die aktuellen volkswirtschaftlichen und politischen Geschehnisse kommentieren. Unser Experte für Quantitatives Fondsmanagement Markus Spory, wird einen konkreten Ausblick für die kommunale Geldanlage geben.

Telefonkonferenz am 23.02.2021 10:00 – 11:00 Uhr: „Expertenforum Institutionell Spezial Kommunen: Rückkehr der goldenen 20er Jahre? Kommunale Geldanlage in guten wie in schlechten Zeiten“.

Agenda:

  • Volkswirtschaftliche Analyse mit Dr. Holger Bahr
  • Kommunale Geldanlage mit Markus Spory
  • Fragerunde

Als Experten erwarten Sie dieses Mal:

Dr. Holger Bahr (Leiter Volkswirtschaft)

Bevor Dr. Holger Bahr Ende 1999 zur DekaBank kam, arbeitete er knapp fünf Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Stab des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Wiesbaden. In der Zeit promovierte er extern an der Universität Gießen zum Thema: „Konjunkturelle Gesamtindikatoren“. In seiner Funktion im Makro Research der DekaBank stand zunächst die Analyse und Prognose der internationalen Konjunktur (v.a. USA) im Vordergrund. Seit 2004 leitet Dr. Bahr die Einheit Volkswirtschaft. Als Dozent ist Dr. Bahr seit 2014 bei der DVFA in Frankfurt und an der Sparkassenakademie Bayern in Landshut tätig.

Markus Spory (Asset Allokation u. alternative Strategien)

Markus Spory ist seit 2008 für die Deka Investment tätig und leitet seit Juni 2019 die Abteilung Quantitative Asset Allokation & alternative Strategien. Er ist verantwortlich für quantitativ gesteuerte Mischfonds, Overlaymanagement und die fachliche Betreuung der Altersvorsorge- und Garantiefonds der DekaBank. Zuvor leitete er seit Februar 2014 die Gruppe Risikomanagement & GTAA. Nach einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Statistik und Ökonometrie der Universität Gießen von 2003 bis 2008 führt Herr Spory seine berufliche Laufbahn bei der Deka Investment in der Einheit Risikomanagement/ GTAA weiter. Er war bereits zwischen 2001 und 2003 für die Einheit Financial Engineering & Consulting im quantitativen Portfoliomanagement der Deka Investment tätig. Herr Spory diplomierte in Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Statistik und Ökonomie an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und erhielt als Jahrgangsbester den Universitätsförderpreis. Daneben hält er einen Master of Arts in Economics von der University of Wisconsin, Milwaukee/ USA.

Haben Sie Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich an: