Strategieberatung

Strukturen definieren.
Renditechancen realisieren.

Auf Basis einer systematischen Analyse von Risiken und Ver­mö­gens­strukturen entwickeln die Spezialisten der Strategie­analyse Allokationsvorschläge sowie Umsetzungskonzepte für Ihre individuelle Kapitalanlage und begleiten Sie bei der Im­ple­mentierung.

Strukturierte Prozesse

Die Festlegung auf eine langfristige Anlagestrategie zählt zu den wichtigsten und gleichzeitig schwierigsten Herausforderungen, denen sich institutionelle Anleger und Sparkassen gegenübergestellt sehen. Unsere Berater sind seit 2003 auf genau diese Aufgabe spezialisiert. Mit einem strukturierten Prozess helfen wir institutionellen Anlegern und Sparkassen, Risiken, Verpflichtungen und Vermögenswerte systematisch zu analysieren, ihre Auswirkungen zu verstehen und strategische Entscheidungen umzusetzen.

 

14

14 Jahre Erfahrung im Durchschnitt haben unsere Mitarbeiter in der Strategieberatung und -analyse.

13

Seit 13 Jahren ist die Deka in diesem Geschäftsfeld beratend tätig.

300

In dieser Zeit haben wir 300 Studien erfolgreich durchgeführt.

ˮ

Nur wer Vermögensstruktur und Spielräume genau analysiert, kann Renditepotenzial voll ausschöpfen.

Christopher Bliemel, CEFA

Leiter strategische Eigengeschäftssteuerung
und Asset Liability Management

Optimierungskalkül: Der Weg vom Ist- zum Zielportfolio

Quelle: DekaBank
 
 

Strategieanalyse

Wir überprüfen Ihre strategische Ausrichtung vor dem regulatorischen Hintergrund, bieten Hilfestellung in allen Stadien der Strategieplanung und zeigen Handlungsalternativen auf.

 

Mit methodischen Analysen und entscheidungsrelevanten Auswertungen legen wir den Grundstein für ein tiefgreifendes Verständnis Ihrer individuellen Risiko- und Vermögenskonstellation. Wir helfen Ihnen mit Hintergrundinformationen und aktuellen Bewertungen zum aufsichtsrechtlichen Rahmen und sorgen damit für transparente Entscheidungsgrundlagen.

Themenschwerpunkte:

 

  • Optimierung der Ertrags- und Risikosituation
  • Berücksichtigung aufsichtsrechtlicher Aspekte
  • Bewertung von Markt- und Bonitätsrisiken
  • Szenario- und Sensitivitätsanalysen
  • Back- und Stresstests
  • Konzepte zur Umsetzung

Asset Liability Management

Problemfelder der Verpflichtungsaspekte erkennen und die Kapitalanlagepolitik besser umsetzen.

 

 

In einem Umfeld hoher Komplexität und andauernder Unsicherheit wird die laufende Berücksichtigung von Chancen und Risiken zum entscheidenden Faktor. Die bestehenden leistungs- und finanzwirtschaftlichen Risikopositionen müssen systematisch kontrolliert und permanent justiert werden. Daher stehen vor allem Aspekte der Risikoeinschätzung und periodischen sowie wertorientierten Risikotragfähigkeitsplanung im Zentrum der Asset-Liability-Modellierung.

Zentrale Fragestellungen:

 

  • Wie hoch ist mein strategisches Anlagerisiko?
  • Wie offensiv oder defensiv ist meine Anlagepolitik?
  • Was kann ich an meiner übergeordneten Anlagepolitik verbessern?
  • Wie erfolgt eine effiziente Allokation von Risikokapital und Bereitstellung von Limits?
  • Wie werden sich meine Bilanz und steuerungsrelevanten Kennzahlen in den nächsten Jahren entwickeln?

Asset-Allokationsberatung

Strategische Ziele konsequent umsetzen – mit einer optimierten Gewichtung Ihrer Assets.

 

Mit unserer langjährigen Erfahrung helfen wir Ihnen bei der Neuorganisation und Optimierung Ihrer Assets. Besonderes Augenmerk gilt dabei der individuellen Aussteuerung des Rendite-Risiko-Verhältnisses.
 
Auf der Grundlage der in der Analyse gewonnenen Einblicke sowie mit Hilfe der Verbindung verschiedener Modelle und Systematiken liefern wir Ihnen fundierte Allokationsempfehlungen und optimieren das Verhältnis von eingegangenem Risiko und resultierender Rendite. Dies beinhaltet eine zielgerichtete Steuerung der Aktiva und Passiva ebenso wie eine Optimierung der Anlageportfolios unter Berücksichtigung der individuellen Risikotragfähigkeit und aufsichtsrechtlicher Anforderungen.

Deka Treasury-Kompass

Relevante Themen des Treasury Managements sowie Impulse für das Eigengeschäft.

 

 

Der Deka Treasury-Kompass ermöglicht den teilnehmenden Sparkassen neben einem umfassenden Überblick einen Vergleich der relevanten Kennzahlen aus unterschiedlichen Sichtweisen (wertorientiert, periodisch, bilanziell und regulatorisch). Die Gegenüberstellung erfolgt regional, bundesweit und nach Bilanzsumme.
 
Für die Entscheidung Ihrer Eigenanlagenpositionierung bietet insbesondere die Simulation von Kapitalmarktszenarien eine Orientierung. Darüber hinaus ist es durch die genaue Analyse der individuellen Bilanz- und Steuerungskennzahlen möglich, den Grenznutzen von konkreten Lösungsansätzen aufzuzeigen.
 
Ziel ist es, die Erkenntnisse aus dem Deka Treasury-Kompass und der damit verbundenen  Betreuung in individuelle und lösungsorientierte Steuerungsvorschläge bzw. Impulse für das Eigengeschäft der Sparkassen zu überführen. Die konkreten Steuerungsvorschläge der DekaBank werden zudem direkt auf Ihre Wirkungsweise in den Sparkassen überprüft.
 
Der Deka Treasury-Kompass soll Ihre Sparkasse dabei unterstützen, die Richtung für die Anlagestrategie schnell und pragmatisch zu bestimmen.

Ihr Ansprechpartner

Christopher Bliemel, CEFA

Christopher Bliemel, CEFA

Leiter strategische Eigengeschäftssteuerung
und Asset Liability Management

(0 69) 71 47 - 29 12