Domus-Deutschland-Fonds Nr. 2.

Kontinuität und Wachstumschancen.

In der aktuellen Markt­situation sind Immo­bilien weiter­hin eine attrak­tive Anlage­möglich­keit. Nutzen Sie das Know-how der Deka Immo­bilien-Experten und des mehr­fach aus­gezeichneten Manage­ment­teams.

Marktsituation.
Standort Deutschland – Garant für Qualität und Stabilität.

Deutschland verfügt über eine hohe internationale Wettbewerbs­fähigkeit. Die stabile Konjunktur bewirkt eine anhaltende Entwicklung des Immobilienmarktes.

Deutschland zählt zu den strukturell gut aufgestellten Volks­wirtschaften der Europäischen Währungsunion. Die Wirt­schafts­prognosen sind unver­ändert gut. Zudem ist die öffent­liche und private Verschuldung im inter­nationalen Vergleich niedrig und die inter­nationale Wett­bewerbs­fähigkeit dank stabiler Lohn­stück­kosten hoch. 


Darüber hinaus bewirken eine positive Bevölkerungs­entwicklung, steigende Löhne und das extrem niedrige Zinsniveau eine stabile Immobilien­markt­entwicklung.

  • Mit 5,3% eine niedrige Arbeitslosenquote im EU-Vergleich.
  • Diversifizierte Wirtschaft mit ausgeglichener Struktur.
  • Platz 8 weltweit beim JLL-Transparenzindex.
  • 1,3% p.a. Inflation (über die vergangenen 10 Jahre).
  • 0,6% Wirtschaftswachstum in 2019; 1,1% in 2020 (Prognose).

Quelle: DekaBank, JLL, bulwiengesa; Stand: 2019

Mietmärkte mit robuster Nachfrage und niedrigem Leerstand.

Produktidee.
Domus-Deutschland-Fonds Nr. 2.

Der Fonds dient als Basis­immobilien­investment für institutionelle Anleger. Durch seine Diversi­fikation nutzt er Markt­chancen von Büro-, Einzel­handels-, Logistik und Hotel­immobilien in Deutschland und verbindet stabile Ertrags­aussichten mit geringer Korrelation zu Anlage­alternativen.

    • Niedrigzinsumfeld begrenzt Anlagealternativen.
    • Nachfrage nach Immobilien weiterhin hoch.
    • Breit gestreute Anlagen in Immobilien bietet stabile Renditen.
    • Immobilienmarkt Deutschland mit hoher und stabiler Standortqualität.
    • Geringe Korrelation zu anderen Anlagealternativen.
    • Nachfolgeprodukt des voll platzierten Domus-Deutschland-Fonds.
    • Investition in Core/Core+*-Immobilien in den deutschen A- und B-Städten.
    • Nutzung von Marktchancen bei Büro-, Einzelhandels-, Logistik- und Hotelimmobilien in Deutschland.
    • Anlage ab 5,0 Mio. € möglich**.
    • Angestrebte Ausschüttungsrendite: 3,0%+p.a.

    *Beimischung von Value Add Immobilien bis 20% möglich.
    **Die Gesellschaft kann hiervon abweichen

    • Offener dt. Spezialfonds
 (§ 284 KAGB); VAG-konform, masterfondstauglich
.
    • Ziel-EK: mind. 375 bis 750 Mio. EUR
.

Vier Fragen an den Fondsmanager.

Marcus Rösch

Leiter Fondsmanagement Deka Immobilien Institutionelle Fonds.

Was spricht für die Aussicht, mit dem Fonds die Erfolgsgeschichte des Domus-Deutschland-Fonds fortzusetzen?

MARCUS RÖSCH: Mit dem Domus-Deutschland-Fonds Nr. 2 vertrauen Sie auf die Immobilienexpertise und Erfahrung des mehrfach ausgezeichneten Asset Managements der Deka Immobilien, das auch den voll platzierten Domus-Deutschland-Fonds verantwortet. Die Deka verfügt zudem über ein eigenes Immobilienmanagement und ein Ankaufsteam mit langfristiger Marktexpertise.

Warum investiert das Konzept in Deutschland? Was macht den hiesigen Immboilienmarkt so attraktiv?

RÖSCH: Nutzen Sie die Potenziale des deutschen Immobilienmarktes, der durch stabile Standortqualität überzeugt. Das Immobilienportfolio setzt auf die makroökonomischen Stärken Deutschlands und trägt somit dazu bei, Ihr Basisportfolio zu stabilisieren.

Welche Zielrichtung hat das Konzept?

RÖSCH: Mit dem Domus-Deutschland-Fonds Nr. 2 investieren Sie in ein Deutschland diversifiziertes Portfolio. Mit einem vergleichweise geringen Kapitaleinsatz können Sie an Core/Core+-Immobilien in wachstumsstarken Lagen in einem der stabilsten europäischen Märkte partizipieren.

Welche Ankaufsstrategie verfolgt der Domus-Deutschland-Fonds Nr. 2?

RÖSCH: Der Fonds verfügt über ein hohes Entwicklungspotenzial durch seine Konzentration auf nachhaltige und renditestarke Immobilien an deutschen Standorten. Geplant sind Investments in ca. 15 bis 20 Immobilien mit einer Größe von 20 Mio. bis 70 Mio. EUR, verteilt über die Nutzungsarten Büro, Einzelhandel, Logistik und Hotel. Im Zentrum stehen hier A- und B-Städte. Dabei legen wir Wert auf bonitätsstarke Mieter und eine breitgefächerte Mieterstruktur.

Deka Immobilien.
Ein kompetenter Partner seit mehr als 50 Jahren.

  • Unter den „Top 10“ der europaweit größten Immobilien-Asset-Managern mit rund 560 Immobilien­profis.
  • Verwaltetes Immobilienvermögen: rund 41 Mrd. Euro.
  • 542 Immobilien in 27 Ländern auf 5 Kontinenten.
  • Umfassende Erfahrung im deutschen Immobilien­markt sowie lokale Kennt­nisse der jewei­ligen Stand­orte.
  • Die herausragende Managing-Expertise der Deka wird regel­mäßig von exter­nen Rating­agenturen bestätigt.
  • Umfassendes Reporting und Risiko­manage­ment.
  • State of the Art-Risikomanagement.

Quelle: Deka Immobilien; Stand: September 2020

Immobilien des Domus-Deutschland-Fonds Nr.2.

Seit der Auflage des Fonds Domus-Deutschland-Fonds Nr. 2 im Jahr 2018 sind bereits zehn Immobilien mit einem Immobilienvermögen in Höhe von rund 310 Millionen Euro in das Sondervermögen übergangen. Neben dem Ankauf der Büroimmobilie Hamburg Süderstraße und zwei Einzelhandelsimmobilien in Göttingen und Detmold konnte in 2019 auch ein Ibis Styles-Hotel in Stuttgart erworben werden. Dadurch konnte das Immobilienportfolio insbesondere im Bereich der Nutzungsarten Hotel und Einzelhandel weiter diversifiziert werden.

DOCK1, Mainz

DOCK1, Mainz

Limbecker Straße, Essen

Limbecker Straße, Essen

Ibis Style, Stuttgart

Ibis Style, Stuttgart

Süderstraße, Hamburg

Süderstraße, Hamburg

Lange Straße 73, Detmold

detmold_thumbnail.1400.jpg

Office One, Stuttgart

Office One, Stuttgart

Fondsprofil.
Das Erfolgskonzept für Immobilieninvestments.


Als Nachfolgeprodukt des voll platzierten Domus-Deutschland-Fonds zieht der Domus-Deutschland-Fonds Nr. 2 den bestmöglichen Nutzen aus der makroökonomischen Stärke Deutschlands für die Investoren.

Investmentstil:
Core/Core+
Zielsektor:
diversifiziert
Zielmärkte:
Deutschland
Investitionsvolumen:
bis zu 1,5 Mrd. EUR möglich
Laufzeit:
unbegrenzt
Progn. Zielausschüttung:
ca. 3,0 % + p.a.
Ziel-Fremdkapitalquote:
40-50 %
Rechtsform:
offener dt. Spezialfonds
 (§ 284 KAGB); VAG konform, masterfondstauglich
Zielgruppe:
Sparkassen + Institutionelle Investoren
Kommunikation:
Information über Anlegerkolloquium
Produkt-Auflage:
Q1 2018
Mindestanlagesumme:
5 Mio. EUR
Reporting:
monatlich

Der Deka-Domus-Deutschland-Fonds Nr. 2 strebt ein Eigenkapital von mind. 375 Millionen Euro an. Mit dem Kapital wird das Fonds­management ein nach Branchen und Regionen breit diversifiziertes Portfolio aus 15 bis 20 Objekten aufbauen. Der Fokus der Investment­strategie liegt wie beim Vorgänger­fonds zum einen bei Core–Immo­bilien, also qualitativ hochwertigen Gebäuden in A-Lagen mit lang­laufenden Mietverträgen und bonitäts­starken Mietern. Und zum anderen bei Core+–Immo­bilien, sowie ein kleiner Teil Value-Add-Immobilien mit möglichen Wert­steigerungen durch aktives Mieter- und Asset­management. Dazu zählen Gebäude, die auf Grund von Leerstand oder geringerer Qualität Entwicklungs­potenziale bieten. Ferner profitieren Investoren auch bei diesem Fonds von einer konse­quenten Liquiditäts­steuerung, einem umfassenden und transparenten Reporting.

Ihr Kontakt.

Deka Institutionell – Vertriebsservice.
deka-institutionell@deka.de