1. Start
  2. Unternehmensprofil
  3. Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit
Verantwortung aus Überzeugung.

 

Wenn eine Bank ihren Kunden zu nachhaltigen Invest­ments rät, sollte sie selbst bei diesem Themen­komplex gut aufgestellt sein. Die füh­ren­den Rating­agenturen im Bereich Nach­haltig­keit – oekom, imug oder sustainalytics – bewerten die Deka in dieser Hinsicht über­durch­schnitt­lich positiv.

Nachhaltigkeits-Ratings der DekaBank

MSCI Rating AA
(#10/133)

sustainalytics 83
(#11/407) „Leader“

oekom Rating
C+ (prime)

imug Rating
Positive BB

Stand: MSCI: 12.5.2017; sustainalytics: Nov 2017; oekom: 7.9.2016; imug: 23.12.2016 (Öffentliche Pfandbriefe positive B; uncovered bonds neutral CC; Hypothekenpfandbriefe positive BB)

Nachhaltig aus Überzeugung.

Wir glauben fest daran, dass nachhaltiges Handeln unsere wirtschaftliche Leistungs­fähigkeit fördert und damit zusätzlichen Mehrwert für unsere Eigentümer, Kunden und Mitarbeiter schafft. 2012 haben wir die Prinzipien der Vereinten Nationen für nachhaltiges und verant­wortungs­volles Investieren unterzeichnet (United Nations Principles for Responsible Investment, UN-PRI). Mit diesem Abkommen verpflichten wir uns, nachhaltig und im Sinne der Gesellschaft verantwortungs­bewusst zu agieren.

 

100 %

 

Die DekaBank verfügt seit Mitte 2014 über einen Nach­haltig­keits­filter, der bei 100 Prozent der Neu­an­lagen im Treasury zum Tragen kommt.

10,9 Mrd. €

 

Das Gesamtvolumen der nachhaltig von der Deka-Gruppe verwalteten Geldanlagen beträgt Ende 2017 10,9 Mrd. Euro.

Selbstbeschränkung in der Produktgestaltung.

Generell schließen wir für unsere gesamte Produktpalette Investments in Unternehmen aus, die Anti-Personen-Minen oder Cluster-Munition herstellen. Zudem emittieren wir keine Produkte, die die Preis­entwicklung von Grundnahrungs­mitteln abbilden.