1. Start
  2. Markt & Impuls
  3. News
  4. Deka-CorporateBond High Yield Euro 1– 4: - Gute Performance in verschiedenen Marktphasen

Deka-CorporateBond High Yield Euro 1– 4:
Gute Performance in verschiedenen Marktphasen

Der Deka-CorporateBond High Yield Euro 1–4 investiert schwerpunktmäßig in fest- und variabel verzinsliche Unternehmensanleihen weltweit mit vergleichsweise geringerer Schuldnerqualität (High Yield). Beimischungen von Corporate Bonds mit höherer Schuldnerqualität (Investment Grade) sowie von Staatsanleihen und Anleihen aus Schwellenländern sind möglich. Der Anlageschwerpunkt liegt auf Anleihen mit einer Restlaufzeit zwischen ein und vier Jahren. Die Anlagen finden in Euro statt bzw. werden gegen Euro gesichert.

 

Anleihen aus dem Sub-Investment-Grade-Bereich zeichnen sich in Schwächephasen durch höhere Volatilität als Anleihen bester Bonität aus. Durch die relativ kurze Restlaufzeit der im Fokus befindlichen Anleihen reagieren die Kurse üblicherweise weniger stark nach unten als länger laufende Anleihen bzw. der Gesamtmarkt. Die Zinssensitivität ist, insbesondere im Vergleich zu länger laufenden High-Yield- oder Investment-Grade-Anleihen, gering. Dies macht kurzlaufende High-Yield-Anleihen weniger anfällig für Kursverluste durch Marktzinsanstiege

 

Anleihen aus dem Sub-Investment-Grade-Bereich zeichnen sich in Schwächephasen durch höhere Volatilität als Anleihen bester Bonität aus. Durch die relativ kurze Restlaufzeit der im Fokus befindlichen Anleihen reagieren die Kurse üblicherweise weniger stark nach unten als länger laufende Anleihen bzw. der Gesamtmarkt. Die Zinssensitivität ist, insbesondere im Vergleich zu länger laufenden High-Yield- oder Investment-Grade-Anleihen, gering. Dies macht kurzlaufende High-Yield-Anleihen weniger anfällig für Kursverluste durch Marktzinsanstiege

 

Im Gegensatz zu passiven Produkten ermöglicht ein aktives Management im Deka-CorporateBond High Yield Euro 1–4 innerhalb der Laufzeiten, Einzeltitel, Ratingklassen sowie innerhalb der Allokations­möglichkeiten in High Yield und Beimischungen in Investment Grade, Emerging Markets oder Staatsanleihen aktiven Risikoaufbau wie Risikoabbau.

 

In der Portfolioausrichtung wählte das Fondsmanagement im vergangenen Jahreine tendenziell defensivere Ausrichtung, beispielsweise durch eine vorsichtigere Aufstellung im Rohstoffbereich. So konnte insbesondere in den letzten Monaten des vergangenen Jahres der Fonds einen allgemein schwachen High-Yield-Markt outperformen und Verluste deutlich begrenzen.

 

Wichtige Daten im Überblick:

  • Ø-Rendite: 1,8 % p. a.
  • Ø-Rating: BB
  • Ø-Restlaufzeit der Anleihen: 2,3 Jahre

Seit Auflegung (01.07.2015 bis 05.08.2016)
konnte der Deka-CorporateBond High
Yield Euro 1–4 eine positive Performance
i. H. v. 3,27 % erzielen.


Im laufenden Jahr 2016 liegt die Performance (per 05.08.2016) bei 3,53 %. Die letzte Ausschüttung im Juni 2016 betrug 3,19 Euro pro Anteil.


Die relative Attraktivität der Spreads von High-Yield-Anleihen erscheint weiterhin interessant. Mit dem Deka-CorporateBond High Yield Euro 1–4 bietet sich die Möglichkeit, an den Spreadaufschlägen im High-Yield-Bereich in Kombination mit tendenziell niedriger Volatilität und Zinssensitivität zu partizipieren. Zudem bestehen attraktive jährliche Ausschüttungen.

 

Markt & Impuls - Für Sparkassen - Ausgabe 2, August 2016