1. Start
  2. Markt & Impuls
  3. News
  4. A+ mit stabilem Ausblick - Standard & Poor's hebt Emittentenrating für DekaBank

A+ mit stabilem Ausblick
Standard & Poor's hebt Emittentenrating für DekaBank

Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat am 9. Februar dieses Jahres das Emittenten­rating neu bewertet. Aufgrund der nach­haltigen Integration der DekaBank in die Sparkassen-Finanz­gruppe wurde das Rating auf A+ mit stabilem Ausblick angehoben. Das kurz­fristige Rating wurde mit A-1 bestätigt. Darin spiegeln sich die hohe strategische Bedeutung der Deka-Gruppe für den Sparkassen­sektor sowie die für das Geschäfts­modell angemessene Kapital- und Liquiditäts­ausstattung wider. Hintergrund der Neube­wertung ist die von S&P durchgeführte Rating-Watch-Aktion für „Senior unsecured“ Bonds, die im Februar für die DekaBank abgeschlossen wurde. Ziel war, das ab 2017 in Deutschland geltende neue Insolvenz­recht im Rating zu spiegeln. Die Anhebung des Emittenten­ratings der DekaBank schlägt sich im Rating der ausstehenden Schuld­verschreibungen nieder. Die Schuld­verschreibungen der Klasse Senior unsecured Debt werden demnach nun mit A+, die der Klasse Senior subordinated Debt mit A geratet. Die DekaBank kommt damit bei S&P auf eine der besten Rating­einstufungen am deutschen Markt.

Markt & Impuls - Für institutionelle Investoren - Ausgabe 2, Mai 2017