1. Start
  2. Markt & Impuls
  3. News
  4. Jahresergebnis 2019 - Stabil aufgestellt

Jahresergebnis 2019
Stabil aufgestellt

 

Vorjahresergebnisse teilweise übertroffen

 

Die Deka hat im Jahr 2019 ein Wirtschaftliches Ergebnis in Höhe von 434 Mio. Euro (Vorjahr: 452 Mio. Euro) erzielt. Das Zins-, das Finanz- und insbesondere das Provisionsergebnis lagen über den jeweiligen Vorjahreswerten. Dr. Georg Stocker, Vorstandsvorsitzender der Deka: „Im abgelaufenen Jahr haben wir erhebliche Zukunftsbelastungen in unserem Ergebnis verarbeitet, davon profitieren wir in der Krise. Die Deka ist sehr stabil und gut auf die Herausforderungen des Jahres 2020 vorbereitet.“ Dabei hilft auch die im Jahr 2019 um 53 Prozent gestiegene Nettovertriebsleistung der Deka-Gruppe. Sie lag bei 18,0 Mrd. Euro (Vorjahr: 11,8 Mrd. Euro). Davon entfielen 11,1 Mrd. Euro (11,3 Mrd. Euro) auf das Retailgeschäft und 6,9 Mrd. Euro (0,5 Mrd. Euro) auf das Geschäft mit institutionellen Kunden. Das Aufwands-Ertrags-Verhältnis betrug ohne Sonderbelastung 63,4 Prozent (Vorjahr: 69,9 Prozent). Die Eigenkapitalrentabilität vor Steuern lag bei 9,0 Prozent (9,6 Prozent). Die Finanz- und Vermögenslage der Deka-Gruppe ist weiterhin solide: Die harte Kernkapitalquote belief sich zum Jahresende 2019 auf 14,2 Prozent (15,4 Prozent). Die Leverage Ratio (fully loaded) übertraf zum Jahresultimo 2019 mit 4,9 Prozent (4,6 Prozent) die ab Juni 2021 einzuhaltende Mindestquote von 3,0 Prozent.

 

Markt & Impuls - Für institutionelle Investoren - Ausgabe 2, Juni 2020