1. Start
  2. Markt & Impuls
  3. Kompetenz
  4. Team Consultant Relations & RFPs - Den Prozess der Mandats­vergabe rundum begleiten

Team Consultant Relations & RFPs
Den Prozess der Mandats­vergabe rundum begleiten

Im Spannungsfeld zwischen maßgeschneiderten Lösungs­vorschlägen und standardisierten Informationen begleitet das Team Consultant Relations & RFPs den Mandatsvergabeprozess Institutioneller Kunden.

Langfristig eine gute Performance in allen Portfoliosegmenten – dieses Ziel verfolgen institutionelle Investoren für ihr angelegtes Kapital. Dabei wachsen die Anforderungen an das Asset Management: Wie lassen sich klassische Renditeziele im definierten Universum der Anlageklassen umsetzen? Welche Risikovorgaben gilt es, zu beachten? Auf der Suche nach dem passenden Asset Manager ist qualifizierte Beratung gefragt. Oft schalten institutionelle Investoren deshalb externe Consultants ein, die im Mandatsvergabeprozess die Auswahl der besten Manager gewährleisten.

 

„Je komplexer Mandate und Vergabeprozesse werden, desto mehr steigt der Informationsbedarf der Consultants mit Blick auf Prozesse, Performance- und Risikokenn­ziffern sowie Kostentransparenz“, erklärt Leigh Ann Kittell, Leiterin Consultant Relations & RFPs im Bereich Institutionelle Kunden Inland der DekaBank. Zusammen mit ihrem Team kümmert sie sich während der gesamten Mandatsvergabe speziell um diese Belange. „Wir informieren über Produktideen und -entwicklungen und unterstützen mit der Expertise der DekaBank zu übergreifenden Themen, etwa Reporting, Rechtswesen und Produktsteuern.“

 

Wir bewegen uns in einem Spannungsfeld zwischen individuellen Lösungsvorschlägen und der Bereitstellung von standardisierten Informationen.

Leigh Ann Kittell, CFA

Leiterin Consultant Relations & RFPs

Informationsfluss gewährleisten

Zwischen 30 und 40 Prozent der Mandate in Deutschland werden über Consultants vergeben. In den anderen Fällen werden die Institutionellen Kunden selbst aktiv und holen entweder über bekannte Internetplattformen oder über Fragebögen die Informationen ein, die sie für die Zusammenstellung der Shortlist benötigen. Das Team Consultant Relations & RFPs stellt regelmäßig relevante Informationen auf Plattformen wie eVestment ein. Diese Datenbanken bieten wichtige Erkenntnisse und Analysen aus einer Hand. „Hierbei ist inzwischen ein hohes Maß an Transparenz gefragt“, so Kittell.

 

Parallel dazu beantwortet das Team die Fragebögen der Consultants oder Institutionellen Kunden und erstellt die Teilnahmeunterlagen für den Beauty Contest. Dabei arbeitet es eng mit den Portfoliomanagern und den Kundenbetreuern aus dem Vertrieb zusammen. „Oft haben wir nur wenig Zeit, um unsere Lösungsvorschläge präzise zu beschreiben. Unsere Antworten müssen auf die komplexen Mandatsprofile passen“, sagt die Expertin. Die gleichen Kriterien gelten für die Präsentationen für die Beauty Contests.

 

„Wir bewegen uns in einem Spannungsfeld zwischen individuellen Lösungsvorschlägen und der Bereitstellung von standardisierten Informationen“, beschreibt Kittell. Um an dieser Stelle systematisiert das geforderte Maß an Transparenz zu gewährleisten, engagiert sie sich zusammen mit anderen Branchenvertretern im Arbeitskreis Standardisierung des Bundesverbands Investment und Asset Management e. V. (BVI). „Unser Ziel ist, einheitliche Prozesse und Inhalte für die Abfrage und Bereitstellung von Informationen zu definieren und einzuführen“, sagt Kittell.

Markt & Impuls - Für institutionelle Investoren - Ausgabe 1, Januar 2015