1. Start
  2. Markt & Impuls
  3. Kompetenz
  4. Deka Treasury-Kompass 2015 - Impulse für die Gesamtbanksteuerung

Deka Treasury-Kompass 2015
Impulse für die Gesamtbanksteuerung

Der Deka Treasury-Kompass geht in die vierte Runde. Als Analyse­instrument liefert er wertvolle Informationen für Treasurer, Controller und Vorstände der Sparkassen. Zusätzlich bietet er auch die Möglichkeit, das eigene Institut mit den Ertrags- und Risiko­strukturen anderer Häuser zu vergleichen. Vor allem bildet er aber eine Grundlage für die gemeinsame Erarbeitung von Steuerungs­impulsen, individuell passend für die einzelne Sparkasse.

 

Von Patrick Traughber

Trotz niedriger oder negativer Zinsen, internationaler politischer Konflikte oder der Finanzprobleme in Europa bieten die Kapitalmärkte nach wie vor attraktive Anlagechancen, von denen die Sparkassen profitieren können. In diesem schwierigen Umfeld besteht die Kunst allerdings darin, Markt­opportunitäten zu erkennen und nutzbar zu machen. Als Steuerungspartner der Sparkassen versteht es die DekaBank als ihre Aufgabe, in einem breiten Anlageuniversum genau die Investitionsmöglichkeiten herauszufiltern, mit denen sich nicht nur aktuell, sondern auch in Zukunft Erträge erwirtschaften lassen. Neben der Identifikation der Marktchancen ist es der Auftrag der DekaBank, bei der Umsetzung dieser Möglichkeiten zu unterstützen.

Der Deka Treasury-Kompass zeigt Spielräume für mehr Ertragschancen auf.

 

Patrick Traughber

Leiter Institutionelle Kunden
Sparkassen Mitte
DekaBank

Marktfaktoren und die Situation der Sparkassen berücksichtigen

Dabei ist es längst nicht mehr damit getan, einzelne Investitionen zu empfehlen. Denn das Fonds- und Kapitalmarktgeschäft ist in den vergangenen Jahren komplexer geworden. Es gilt, als Antwort darauf umfassende Lösungen zu entwickeln, die viele Faktoren berücksichtigen – vonseiten der Märkte, aber auch vonseiten der Sparkassen. Eine wichtige Voraussetzung ist deshalb die detaillierte und facettenreiche Kenntnis der Situation der Sparkassen. Dies ist die Grundlage, um insbesondere die Stär­­­ken zu erkennen, die sich für eine solide, langfristig ausgerichtete Portfolio-allo­kation und Gesamtbankstrategie nutzen lassen.

 

Ein Instrument dafür ist der Deka Treasury-Kompass. Im vierten Jahr der Datenerhebung hat sich der Deka Treasury-Kompass als ein fester Bestandteil unseres Betreuungskonzepts für Sparkassen eta­bliert und ist in vielen Instituten zu einer wichtigen Grundlage für das Treasury-Management geworden. Dies belegen auch die Zahlen der teilnehmenden Sparkassen, die in den vergangenen Jahren konstant gestiegen sind – von 89 Instituten 2012 über 163 Sparkassen im Jahr 2013 bis hin zu ca. 190 Häusern 2014. Für das entge-gen­gebrachte Vertrauen bedanken wir uns an dieser Stelle herzlich – und werben gleichzeitig für eine neue oder wiederholte Teilnahme bei der Daten­­erhebung 2015.

 

Spielräume für mehr Ertrag aufzeigen

Als Analyseinstrument liefert der Deka Treasury-Kompass Informationen über die Depot-A-Struktur der Sparkassen und zeigt Spielräume für mehr Ertragschancen auf. Neben der Analysefunktion wird jedoch mit jedem Durchführungsjahr die Möglichkeit wertvoller, aussagekräftige Datenvergleiche aufzustellen. So können wir inzwischen verstärkt Veränderungs­raten darstellen und untersuchen sowie den Einfluss von Marktveränderungen interpretieren. Außerdem können wir Vergleiche aus mehreren Perspektiven anstellen, zum Beispiel bezogen auf alle teilnehmenden Sparkassen, bezogen auf Spar­kassen mit ähnlichen Bilanzsummengrößen oder mit regionsspezifischen Ähnlichkeiten. Damit bietet der Treasury-Kompass Informationen aus einem anderen Blickwinkel als etwa der klassische Betriebsvergleich, weil auch barwertorientierte und aufsichtsrechtliche Kennzahlen in die Analyse einfließen.

 

Der Datenstichtag für den Deka Treasury-Kompass wird auch in diesem Jahr wieder der 30. Juni sein. Ein Aufruf zur Teilnahme ist im Mai bereits mit einem Ansch­reiben an die Sparkassen erfolgt. Aktuell stellen wir den Sparkassen über eine eigene Plattform alle dafür relevanten Unterlagen zur Verfügung. Im Juli werden die Daten und Kennzahlen erhoben und ausgewertet, sodass die Vergleichsdaten für Sparkassen im vierten Quartal 2015 vorliegen und auf Wunsch in die Planungen des kommenden Jahres einfließen können.

 

Auftrag als Steuerungspartner wahrnehmen

Unser Ziel ist, Impulse für die Gesamtbanksteuerung zu liefern und nachvollziehbare, umsetzbare Lö­­sungs­vorschläge zu entwickeln, die indi­viduell auf die jeweilige Sparkasse zugeschnitten sind.


Der Deka Treasury-Kompass hilft uns dabei, die Situation der Sparkassen noch besser zu verstehen und uns komplett auf den Nutzen zu konzentrieren, der den Sparkassen daraus in der Eigenanlage entstehen kann. Damit wollen wir unseren Auftrag als Steuerungs­partner der Sparkassen bestmöglich wahrnehmen.

 

Termine

 

  • Mai
    Aufruf zur Teilnahme (bereits erfolgt)
  • Juni
    Unterlagen werden über eine Plattform zur Verfügung gestellt
  • Juli
    Erhebung der Daten
  • 4. Quartal
    Vergleichsdaten liegen vor
Markt & Impuls - Für Sparkassen - Ausgabe 2, Juli 2015