1. Start
  2. Markt & Impuls
  3. Impuls
  4. ETFs made in Germany - Transparenz und Service zu Ende gedacht

ETFs made in Germany
Transparenz und Service zu Ende gedacht

Gerade deutsche Kunden fahren gut damit, bei ETFs auf die Expertise eines erfahrenen Anbieters zu setzen. Die Deka will mehr bieten als die Konkurrenz und setzt auf eine klare Philosophie und guten Service.

Börsenge­handelte Indexfonds, so genannte Exchange Traded Funds (ETFs), haben für viele Anleger an Bedeu­tung gewonnen. Die Unter­nehmens­berater von PwC prognos­tizieren in ihrer Studie „ETF 2020“, dass sich der ETF-Markt bis 2020 verdoppelt. Weltweit könnten dann 5 Billionen US-Dollar in ETFs investiert sein. Doch was macht diese Instrumente so attraktiv? Und was sind die Unterschiede zwischen den Anbietern? „ETFs vereinen Einfachheit durch Index­abbildung, flexible Handel­barkeit und hohe Trans­parenz“, betont Nigel Longley, stv. Direk­tor für Betreu­ung ETF bei der Deka. „Dennoch sollten sich Investoren die Produkte ganz genau ansehen und bedenken, dass es gerade mit dem Kauf allein nicht getan ist.“ Der ETF-Experte verweist auf Doku­menta­tions­pflichten und Steuer­fragen und sieht die Deka im Vergleich zur Konkur­renz besonders gut aufgestellt. „Wir haben ein starkes Commit­ment zum deutschen Markt“, erklärt Longley.

 

ETFs vereinen Einfachheit durch Indexabbildung, flexible Handelbarkeit und hohe Transparenz.

Nigel Longley, CSIP (DVFA)

stv. Direktor für Betreuung ETF bei der Deka

Alleinstellungsmerkmal: deutsche ETFs

Während andere Anbieter Luxemburg und Irland bei der Auflage neuer ETFs bevorzugen, wurden alle Deka ETFs in Deutschland emittiert und unter­liegen dem deutschen Steuer­recht. Für viele Kunden ergeben sich daraus Vorteile. „Dass Aktien-ETF-Inves­toren ihre Stimm­rechte an den jeweiligen ETF-Emittenten ‚verschenken‘, ist den meisten Anlegern vordergründig nicht bewusst“, erklärt Longley den Nachteil bei ausländischen ETF-Emittenten. Als „Treuhänder“ im Interesse der Fonds­anleger nimmt Deka diese Verant­wortung sehr ernst und übt die Stimm­rechte im Sinne von deutschen Investoren immer aus. Corporate Governance ist für die Deka – als eine der größten Fonds­gesellschaften Deutschlands – ein beson­deres Anliegen, weil sie in der verant­wortungs­vollen Unternehmens­führung den Schlüssel für die nach­haltige Wertstei­gerung ihrer Invest­ments sieht. Auch hat das Team rund um die Deka ETFs gesetzliche Neuerungen in Deutschland stets im Blick und kann mitunter schneller reagieren als globale Anbieter. Beispiels­weise erhalten Stiftungen in Deutschland steuerfreie Dividen­den­erträge nur noch im Rahmen eines Erstattungs­verfahrens. Während viele ETF-Emittenten diesen Prozess überhaupt nicht anbieten, wird die Deka Investment für ihre Kunden diese Mög­lichkeit umsetzen.

 

„Transparenz ist uns für unsere Kunden beson­ders wichtig“, stellt Longley klar. „Neben umfas­senden Reportings für jede Anleger­gruppe bieten wir tagtäglich Einblick in unsere ETFs und die zugrunde­liegenden Indizes.“ Die Deka setzt für ihre ETFs – wann immer möglich – die volle physische Replikation um. „Wenn ich einen DAX-ETF kaufe, erwarte ich auch, dass der DAX drin ist. Die 30 DAX-Aktien in der richtigen Gewich­tung, nicht mehr und nicht weniger“, spiegelt Longley die Erwar­tungen der Investoren wider. Zusätz­liche Risiken und Kosten können so für den Kunden vermieden werden.

Mehrwert auf einen Klick

Auszüge der Reportings

 

 

  • Übersicht über historische Indexperformances
  • Übersicht über Ausschüttungs- und Thesaurierungstermine
  • WM-Meldung
  • Fremdwährungsquote
  • Backtesting VaR Report
  • GroMiKV (Großkredit- und Millionenkreditverordnung)
  • Cashflow Report
  • Individualisierte Reportings
  • Zinsschock-Szenario
  • Fonds- und Indexkorrelation
  • Kennzahlen Report

Raffinierte Dividendenstrategien im ETF-Mantel

Besonders beliebt waren bei Deka-Kunden in den vergangenen Monaten ETFs auf die großen deutschen Indizes DAX und MDAX sowie den EURO STOXX 50. Auch zwei Dividen­den­strategien haben es in die Top 5 der beliebtesten ETFs der Deka Investment geschafft. „Während deutsche und europäische Indizes für Investoren aus Deutschland traditionell beliebte Märkte sind, zeigt der große Zuspruch zu Dividenden­strategien, dass ETFs für weitaus mehr genutzt werden als nur die Abbildung nach Marktkapitalisierung gewichteter Indizes“, so Longley. Er verweist auf historische Kursdaten, wonach Dividendenwerte neben ihrer Ausschüttung auch eine über­durch­schnittliche Kurs­entwick­lung geboten haben. Dabei gehen Dividenden-ETFs wie der Deka EURO iSTOXX ex Fin Dividend+ UCITS ETF (WKN: ETFL48) überaus raffiniert vor und berücksichtigen neben der Dividenden­rendite auch Faktoren wie Divi­den­den­stabilität und andere funda­mentale Kriterien. Der Deka DAXplus® Maximum Dividend UCITS ETF (WKN: ETFL23) geht sogar noch einen Schritt weiter und fokussiert sich auf deutsche Aktien­gesell­schaften, die inner­halb der nächsten Index­periode die höchste Divi­denden­rendite aufweisen werden.

„Kunden jeden Tag aufs Neue überzeugen“

Egal ob DAX, MDAX oder Dividendenstrategie: Als für Investoren entscheidend hat sich über Jahre die hohe Liquidität und fortlaufende Handelbarkeit der ETFs herausgestellt: „Während viele Fonds nur einmal täglich gehandelt werden können, punkten ETFs mit sekundengenauer Handelbarkeit. Dies überzeugt alle Anleger­gruppen“, betont der ETF-Experte und verweist auf Kunden aus den Bereichen Versicherungen, Stiftungen, Versorgungswerken und auch Vermögensverwalter, Dachfonds oder Banken, die mittels Deka ETFs Eigen­handel betreiben. „Entscheidend aber ist, dass ein ETF Geschäft aus unserer Sicht nicht mit dem Kauf endet. Im Gegenteil: Es geht mit dem Kauf erst richtig los. Aus diesem Grund setzen wir alles daran, unsere Kunden täglich mit Transparenz und Service aufs Neue zu überzeugen“, betont Longley.

Top Five der Deka ETFs.

Platz Name WKN ISIN
1 Deka DAX® (ausschüttend) UCITS ETF ETFL06 DE000ETFL060
2 Deka EURO STOXX 50® UCITS ETF ETFL02 DE000ETFL029
3 Deka MDAX® UCITS ETF ETFL44 DE000ETFL441
4 Deka DAXplus® Maximum Dividend UCITS ETF ETFL23 DE000ETFL235
5 Deka EURO iSTOXX ex Fin Dividend+ UCITS ETF ETFL48 DE000ETFL482

 

Quelle: Deka Investments Stand: 12.2017

Markt & Impuls - Für institutionelle Investoren - Ausgabe 1, Januar 2018