31. März 2020

Aktuelles zum Coronavirus
Fakten zum Coronavirus

  1. Start
  2. News & Events
  3. Aktuelles zum Coronavirus
  • Stabilisierung! Es ist das erste Mal seit Wochen, dass sich sowohl weltweit als auch in Europa eine gewisse Stabilisierung bei der Entwicklung der täglichen Neuinfizierten abzeichnet. Weltweit stieg die Anzahl der Infizierten in den vergangenen beiden Tagen (nach Zählung von European Centre for Disease Prevention and Control, ECDC) um durchschnittlich 60.000 Personen. Dies ist im Vergleich zur Entwicklung am vergangenen Wochenende sogar ein leichter Rückgang. Insgesamt haben sich weltweit knapp 800.000 Personen mit dem Virus infiziert (nach den Echtzeit-Daten von Johns Hopkins University wurde dieser Wert im Laufe des heutigen Tages überschritten).

  • Vor allem die Entwicklung in Europa trug zu der weltweiten Stabilisierung bei. Seit drei Tagen wurde hier kein neues Allzeithoch bei der Anzahl der täglichen Neuinfizierten mehr erreicht. Von einer Entspannung, also einem eindeutig fallenden Trend bei den Neuinfizierten, kann zwar nicht gesprochen werden. Gleichwohl dürfte die Stabilisierung ein Erfolg der Quarantänemaßnahmen sein. Deren Wirkung kann nur mit Zeitverzögerung festgestellt werden, was auch damit zusammenhängt, dass vom Beginn einer Infektion (mit ersten Beschwerden, Besuch beim Arzt, usw.) bis zur offiziellen Meldung einer vorliegenden Infektion durchaus eine Woche vergehen kann.

  • Italien ist weiterhin den anderen drei großen Ländern, Deutschland, Frankreich und Spanien, zeitlich voraus. Hier kann durchaus von einer Entspannung gesprochen werden. Die Anzahl der Neuinfizierten war zuletzt sogar niedriger als in den anderen drei großen Ländern und so gering wie seit zwölf Tagen nicht mehr. Aber auch Deutschland, Frankreich und Spanien blieben von neuen Allzeithochs bei den täglichen Neuinfizieren in den vergangenen Tagen verschont. Im restlichen Europa (gut 90.000 infizierte Personen, entspricht 24 % der in Europa infizierten Personen) liegt ebenfalls eine Stabilisierung der Entwicklung vor.

  • In den USA hielt der bereits mehrfach von uns erwähnte zeitliche Nachlauf von 8 bis 10 gegenüber Europa auch in den vergangenen Tagen an. Erstmals wurden nun auch über 20.000 Neuinfizierte gemeldet. Sollte der bisherige zeitliche Zusammenhang mit Europa weiter Bestand haben, dann könnte der höchste Tagesanstieg bei den Infizierten am kommenden Wochenende erreicht werden.

Die volkswirtschaftlichen Prognosen zum Thema Coronavirus als Download

Aktuelles zum Coronavirus

Aktuelles zum Coronavirus

 

Veröffentlicht am: 31. März 2020.